Aktuelle Filme

NOMADLAND

Fern (Frances Mc Dormann) hat, wie viele in den USA, nach der großen Rezession von 2008 und dem wirtschaftlichen Zusammenbruch einer Industriestadt in Nevada, alles verloren. In einem klapprigen Van driftet sie durch die USA, um das Leben außerhalb der konventionellen Regeln als moderne Nomadin zu erkunden. Dabei begegnet sie Menschen, die ihr Schicksal teilen, findet Anschluss an kurzzeitige Gemeinschaften mit vielen anderen Umherziehenden, bevor sich ihre Wege wieder trennen. – Der Regisseurin Chloe Zhao geht es um die persönliche, bewegende und atmosphärisch dichte Geschichte einer Frau, die vor dem Nichts steht, diese Herausforderung annimmt, sich neu entdeckt und in einem anderen Leben aufgeht. In diese Geschichte webt die Regisseurin auch die Geschichten der echten Nomaden Linda May, Swankie und Bob Wells als Ferns Mentoren ein.

Falling

John lebt mit der Wut seines Vater Willis,
seit er denken kann. Auch im Alter macht
dieser kein Hehl daraus, dass er den
Lebensstil seines homosexuell lebenden
Sohnes verabscheut. Einst versuchte der
nach außen so stark wirkende Mann aus
dem mittleren Westen, seinen Sohn nach
seiner Vorstellung zu erziehen. Doch der
weltoffene, tolerante John distanzierte
sich als Erwachsener vollständig vom
männlichen Rollenbild seines Vaters. Als
der freiheitsliebende Willis mit beginnender Demenz kämpft, nimmt ihn John
bei sich in der Stadt, wo er mit seinem
Ehepartner und einer Tochter lebt, auf. Die
Verantwortung für den störrischen Vater
lässt bei beiden Erinnerungen an die
Kindheit und die verstorbene Mutter
aufkommen. – Falling ist eine sensible
Vater – Sohn Geschichte. Ein berührender
Film über das Verhältnis zwischen
Identität, Erinnerung und den eigenen
Wurzeln.

Risiken und Nebenwirkungen

Katrins Beruf als Pilates – Trainerin macht
ihr Freude, die Kinder sind erwachsen, sie
lebt mit ihrem Mann, dem erfolgreichen
Architekten Arnold, in einem Traumhaus.
Dann die Diagnose, die ihr Leben auf den
Kopf stellt: Sie braucht sofort eine neue
Niere. Zum Glück hat ihr Mann die gleiche
Blutgruppe und wäre als Spender ideal.
Doch ganz so eilig hat er es nicht, seiner
Frau mit dem lebenswichtigen Organ zur
Seite zu stehen. Der gemeinsame Freund
Götz stellt sich hingegen ohne zu zögern
als Spender zur Verfügung. Das aber
missfällt wiederum seiner Frau Diana. Es
entsteht eine Zerreißprobe für zwei Ehen
und die Freundschaft von vier Menschen.
Eine gelungene Komödie über die
existenzielle Liebe, die nicht an die Nieren,
sondern direkt ans Herz geht. Nach dem
Bühnenhit “Die Nieren“ von Stefan Vögel.

Der Spion - The Courier

Greville Wynne ist ein harmloser Geschäftsmann, der gerne zu tief ins Glas schaut, keine Probleme mag und mit Spionage nichts am Hut hat. Als er, mitten im Kalten Krieg in den 1960er Jahren, vom CIA und britischen MI6 engagiert wird, ändert sich sein fader Alltag abrupt. Er soll in Moskau mit Geheimdienstmitarbeiter Oleg Penkowski kooperieren. Je länger die gefährliche Mission der beiden dauert, desto mehr freunden sich die beiden an. Als Penkowski aufzufliegen droht, startet Wynne todesmutig eine letzte Mission in den Osten, um den Freund zu retten. Fesselnd und atmosphärisch erzählt der Regisseur die wahre Geschichte einer unwahrscheinlichen Freundschaft, in der Zeit, als die Welt am Rande eines Atomkrieges stand